Wohngemeinschaft Eckernförde

Unser Leitgedanke

„Die Jugendlichen dort abholen, wo sie stehen“

 

Damit denken wir in Lösungen. Unsere Kommunikation ist wertschätzend, offen und direkt. Wir stellen damit Mitwirkung und Selbstverantwortung sicher und entwickeln sie weiter.

 

Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, Sprache, Religion, Kultur, Geschlecht, sexueller Orientierung, Beeinträchtigungen und Biografien wohnen, leben und lernen gemeinsam

 

Wohngemeinschaft Eckernförde

Unsere Wohngemeinschaft befindet sich im Randgebiet von Eckernförde auf dem Gelände der Imland-Klinik. Ein parkähnlicher Charakter, mit großen Wiesenflächen und hohen alten Bäumen, prägen die Umgebung. Ein Sportfeld lädt zum Badminton, Fußball, Volleyball und Tischtennis ein. Zum Zentrum und Bahnhof sind es nur wenige Gehminuten. Die Bushaltestelle ermöglicht den einfachen Zugang zum öffentlichen Nah- und Fernverkehr. Zudem bietet Eckernförde zahlreiche Möglichkeiten für Wassersport, einfach nur schwimmen gehen oder chillen am Strand.

 

In unserer Gruppe können bis zu zehn Jugendliche in Einzelzimmern leben. Ein Verselbstständigungsbereich zeichnet unsere Wohngemeinschaft aus. Unsere Wohngemeinschaft wird durch die Küche, Esszimmer, Wohn- und Medienzimmer, sowie einen Hobbyraum und einer Terrasse ergänzt.

 

Wir haben und halten engen Kontakt zu den Schulen in Eckernförde und stehen in Kooperation mit ortsansässigen Betrieben mit unterschiedlichen Gewerken.

 

Die Wohngemeinschaft hat ein gesichertes Wlan-Netz sowie ein festen PC-Platz. Ferner stehen Gruppennotebooks für z.B. „Homeschooling“ zur Verfügung.

 

Die Wohngemeinschaft besitzt einen Kleinbus, der für Freizeitunternehmungen und für die Selbstversorgung genutzt wird.

 

Zielgruppe

In unserer Wohngemeinschaft leben Jugendliche, deren Herkunftsfamilien eine ausreichende Erziehung, Versorgung und Förderung nicht sicherstellen können. Sowie die durch Flucht heimatlos sind und sich ohne Sorge-Erziehungsberechtigte in Deutschland aufhalten.

 

In der Wohngemeinschaft erhalten die Jugendlichen einen individuellen Rahmen im Bezug auf die Zielbearbeitung nach dem Hilfeplanverfahren des Jugendamtes.

 

Wir bieten:

  • Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform
  • Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung
  • Inobhutnahme von Jugendlichen

Unsere Angebote

  • Ziel- und Perspektivklärung, Entwicklung und Umsetzung von individuellen Zielvereinbarungen (nach Lüttringhaus)
  • Erzieherische-pädagogische Alltagsbegleitung ( Entwicklung und Stärkung von Alltagskompetenzen )
  • Sozialpädagogische Beratung und individuelle Bezugsarbeit ( Bezugsbetreuung )
  • Intensive Elternarbeit/ Rückführung
  • Verselbständigung, Vorbereitung auf das Leben im eigenen Wohnraum
  • Aufnahme und Integration von unbegleiteten Minderjährigen mit Migrationshintergrund, Vorhalten von Sprach-und Kulturmittler*innen
  • Krisenintervention und Prävention
  • Schulische und berufliche Integration
  • Erlebnispädagogische Arbeit

Unsere Ressourcen

  • Wir sind ein Team aus Mitarbeiter*innen mit verschiedenen Professionen und Zusatzausbildungen wie z.B. Erzieher, Sozialarbeiter, Kindheitspädagogen, Systemischen Berater, Traumapädagogen und Anti-Aggression-Trainer
  • Elternwerkstatt: Ein Gruppenangebot in dem Eltern von Eltern lernen. Ein Angebot, welches die Elternarbeit und die Arbeit an Rückführung unterstützen kann. Themenwünsche werden von den Durchführer*innen fachlich aufbereitet und dargestellt. Die Werkstatt findet einmal im Monat statt, der Zugang läuft über den Kreis Rendsburg- Eckernförde/ Jugendsozialdienst
Ansprechpartner*in

Kai Struve
Teamleitung
Tel.: 04351 89210-44 | Mobil: 0173 2331140
E-Mail: kai.struve@familienhorizonte.de

Standort

Familienhorizonte gGmbH
Schleswiger Straße 116
24340 Eckernförde
E-Mail: wg-eck@familienhorizonte.de
Telefon: 04351 89210-48
Fax: 04351 89210-49