Aktuelles

Zurück zur Übersicht

18.11.2020

Das Dunkelfeld der Partnerschaft - häusliche Gewalt nimmt zu

Das Rendsburger Frauenhaus der Brücke gehört zu den Mitorganisatorinnen einer Mahnwache und der digitalen Veranstaltung „Wir gegen Gewalt“

Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen. Etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner. Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten – die Bilanz auch des vergangenen Jahres ist erschreckend.

Schon zu Beginn der Corona-Krise wurde befürchtet, dass die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sowie die Enge der Quarantäne zu einem Anstieg der häuslichen Gewalt führen könnten. Eine erste große repräsentative Umfrage zu häuslicher Gewalt (www.tum.de/nc/die-tum/aktuelles/pressemitteilungen/details/36053/) bestätigte nun diese Vermutung. Auch die Möglichkeiten, durchaus bekannter Hilfsangebote wahrzunehmen, gestalten sich für vom Partner überwachte Frauen in Heimquarantäne sehr erschwert.

Lichter gegen Gewalt

Im Laufe des vergangen Jahres wurden über 120 Frauen in Deutschland durch ihren (Ex-) Partner getötet.

Mit 123 Kerzen werden die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rendsburg Edith Berkau , die „!VIA Frauenberatung Rendsburg-Eckernförde“ und das Rendsburger Frauenhaus der Brücke am 26. November an die Frauen erinnern, die 2019 in Deutschland durch häusliche und sexualisierte Gewalt ihr Leben verloren haben. Sie laden ein zur Mahnwache auf dem Rendsburger Schiffbrückenplatz in der Zeit von 16:30 bis 18:00 Uhr.

Wir gegen Gewalt

                               Einladungsflyer: Siehe unten

Mit der Begrüßung durch Kreispräsidentin Dr. Juliane Rumpf beginnt am 30.11. (17:00 Uhr) eine digitale Veranstaltung zum Austausch über Strategien zur Prävention von häuslicher Gewalt und partnerschaftlichen Gewalt, Opferschutz und Täterarbeit. Diese Fachtagung unter dem Motto „Wir gegen Gewalt“ wird organisiert vom Kreis Rendsburg-Eckernförde, von der !VIA Frauenberatung Rendsburg-Eckernförde, vom Rendsburger Frauenhaus, vom Kinderschutzzentrum Kiel, von der Beratungsstelle im Packhaus sowie vom Landesverband Pro Familia. Anmeldungen können bis zum 23.11.2020 per Mail an die Gleichstellungsstelle unter GS@KREIS-RD.DE gesendet werden.

Weiterführende Links

Downloads