Aktuelles

Zurück zur Übersicht

28.10.2020

Sortenvielfalt für den Borgstedter „Mehrgenerationengarten“

Baumspende der Brücke

Als Ausgleich für notwendige Baumfällungen auf der Baustelle eines Brücke-Neubaus wurden Anfang Oktober in Borgstedt 52 heimische Obstbäume gepflanzt. Standort ist eine zuvor landwirtschaftlich genutzte 3,11 Hektar große Fläche, die im September 2019 zu einem „Mehrgenerationengarten“ umgestaltet wurde. Die Idee dazu stammte von einem Schulkind des Dorfes, das sich „einen kleinen Park“ gewünscht hatte, „in dem wir Kinder selbst Blumen und Bäume pflanzen können und auch ältere Menschen spazieren gehen.“ Die Gartenfläche wird mittlerweile durch Wege erschlossen, die den Schulkindern die Möglichkeit bieten, nicht mehr entlang der viel befahrenen Rendsburger Straße gehen zu müssen. Nach der Baumspende der Brücke sind für die kommende Jahre „Baumpatenschaften“ geplant.

Hand in Hand für ein Gartenprojekt

(v.l.) Brücke-Geschäftsführerin Doris Büttner und Wilfried Roggenbuck, Borgstedts stellvertretender Bürgermeister, montieren das Hinweisschild der Brücke