Aktuelles

Zurück zur Übersicht

17.03.2020

„Umwelt- und Klimaschutz sind für uns pädagogische Aufgaben“

Kooperation der Brücke mit der AWR

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz am Standort der Abfallwirt-schaftsgesellschaft Rendsburg-Eckernförde (AWR) in Borgstedt wurde eine gemeinsame Kampagne vorgestellt. Mit dem Slogan „Du hast es in der Hand!“ wird es im laufenden Jahr Mitmachaktionen zu den Themenschwerpunkten Abfallvermeidung, -trennung und Recycling geben. „Als starken Partner“, so heißt es in der Pressemitteilung der AWR, „konnten wir die Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V. gewinnen, die verschiedene Maßnahmen in ihren Einrichtungen umsetzt und somit als Vorzeigeunternehmen agieren wird.“

Trenn´s einfach!

Neben dem übergeordneten Thema Klimaschutz thematisieren die Aktivitäten durch das ganze Jahr vor allem die Problematik des Überkonsums und dessen Auswirkungen auf unsere Umwelt. Angesichts der weltweit dürftigen Erfassungs- und Recyclingquoten von Abfällen und fehlender Aufklärung geht es um die Vermittlung von Fakten statt Mythen mit detaillierten Informationen zu allen abfallrelevanten Bereichen.

Kooperationspartner in Sachen Umweltschutz

v. links: Kitesurf-Profi Mario Rodwald, Heike Rullmann, Janina Clausen (AWR), Ralph Hohenschurz-Schmidt (AWR-Geschäftsführer)

Die Brücke wird sich als nachhaltig handelndes, regionales Unternehmen vorstellen. Bereits seit Jahren gibt es enge Verbindungen zwischen der Brücke und der AWR etwa durch Besuche von Brücke-Teams zur Schulung auf dem Werksgelände, durch Betriebspraktika von Brücke-Nutzer*innen, durch gemeinsame Projekte (z.B. die Fahrrad-Reparaturberatung der AWR als Teil der Stadtteilarbeit in Mastbrook) oder durch Aufträge der AWR an das RessenWerk in Büdelsdorf.

„Umwelt- und Klimaschutz sind für uns pädagogische Aufgaben“, so Heike Rullmann (Brücke-Vorstand). „Mit über 1.000 Mitarbeitenden und unzähligen Kontakten in der Region zu allen Alters- und Berufsgruppen können wir unsere Rolle als beispielgebender Multiplikator nutzen“. Auf der Agenda der Brücke nimmt der Klimaschutz eine besondere Stellung ein. Neben den Themen „Gebäude-Management“, „Mobilität“ und „Freiflächen-Aufwertung“ setzt die Aufklärungsarbeit bei der kritischen Bestandsaufnahme der „Gewohnheiten“ an.

Ein weiterer Kooperationspartner ist Kitesurf-Profi Mario Rodwald, der sich als bekannte Persönlichkeit aus der Region schon länger im Umweltschutz engagiert und mehrere Bestandteile der Kampagne begleiten wird. Sein Thema ist vor allem die Aufklärung über das mittlerweile allgegenwärtige Plastik in den Ozeanen und seine Eindämmung.

Starke Partner für unsere Region

Weiterführende Links