Aktuelles

Zurück zur Übersicht

10.03.2020

„Es war Super!“ – Kinofilm 'Die Heimreise' begeisterte in der Rendsburger Schauburg

Ganz großes Kino gab es am Sonntagabend mit der berührenden Dokumentation über einen jungen Mann auf der Suche nach seinen Wurzeln.

Regisseur Tim Böhme hatte im Vorfeld der Aufführung der Brücke Freikarten zur Verfügung gestellt und dieses Angebot wurde reichlich genutzt. Über 50 Nutzerinnen und Nutzer der Brücke-Einrichtungen genossen ein Buffet, einen eindrucksvollen Film-Abend und sogar eine kleine Oscarverleihung im Anschluss durch die Kinobetreiber.

Die dargestellte Reise von Bernd Thiele und seinem Freund und Arbeitskollegen Joann Zeilemanns von Emmichhoven aus dem nahen Schierensee überzeugte durch seine Perspektive von Darstellern mit Behinderung.

Brücke-Nutzer*innen mit gelungenem Kino-Abend

Viel Applaus, Dank und Lob von den Bücke-Nutzer*innen für den besonderen Film

„In dem Film erkenne ich mich wieder“ - „Endlich mal ein Film, der Einblicke in das Leben von Menschen mit Beeinträchtigungen gibt.“ - „Ein toller Film. Hoffentlich gibt es eine Fortsetzung. Ich möchte wissen, wie es mit der Freundschaft von Joann und Bernd weitergeht.“ - „Beeindruckend, wie offen und ehrlich uns Bernd an seinem Leben teilhaben lässt.“

Filmemacher Tim Böhme zeigte sich beeindruckt: „Danke für die tollen Rückmeldungen! Sie bedeuten mir sehr viel, weil sie von Leuten kommen, die  mir sehr am Herzen liegen. - Ich bin sehr erleichtert und freue mich, dass der Film Joann und Bernd richtig gut gefiel! Ich glaube, Bernd hat am aller meisten gelacht. Herrlich!“

Tim, Bernd und Joann

v. links: Regisseur Tim Böhme mit Bernd Thiele und Joann Zeilemanns von Emmichhoven

Und wie geht es weiter, Tim? „Wir wollen ja später im Jahr noch eine norddeutsche Kinotour machen. Lasst uns gucken, ob wir nicht nochmal etwas zusammen veranstalten können“.