Aktuelles

Zurück zur Übersicht

27.01.2020

Unsere Möwe fliegt voran

Der Brücke-Kindergarten „Möwe“ hat sein Frühstücksangebot komplett umgestellt – und setzt damit vieles in Gang. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern und die Nachbarschaft im Dorf Strande folgen den Ideen.

Kita-Leiterin Birgitt Knudsen in Strande

Kita-Leiterin Birgitt Knudsen mit dem Wochenplan des Frühstücksangebots

Die Kita-Eltern sparen morgens Zeit, denn ihre Kinder brauchen morgens keine Brotdosen mehr. Ein neidisches Gucken auf Leckereien der anderen fällt auch weg; denn das Frühstück wird hier von allen für alle selbst gemacht: Flocken werden gepresst, Getreide gemahlen Teig geknetet und dann Brötchen oder Brot gebacken. Dazu gibt es frisches Obst und Gemüse und auch selbstgemachte Marmelade (Insider-Tipp: Katharina Stanskas Apfelsinen-Marmelade!).

Frühstücksbrötchen selbgemacht

Lernen, ausprobieren, wertschätzen: Die Kita-Kindern bereiten ihre Brötchen vor

Manche Gerichte sind auch den Eltern fremd (Zubereitungen aus Hirse). Sie machen nicht nur neugierig, sondern haben auch den ortsansässigen Kaufmann überzeugt, sein Sortiment umzustellen: Es werden verstärkt regionale Angeboten und Bio-Produkte nachgefragt.

Regional + saisonal

Erzieherin Nina Wimmer mit Spaß an der kreativen Frühstücksgestaltung

„In Null-Komm-Nix konnten wir nach der Umstellung und dem Verzicht auf Verpackungsmüll die Anzahl der gelben Säcke um die Hälfte reduzieren“, berichtet Kita-Leiterin Birgitt Knudsen.  „Das Thema Klimaschutz und Achtsamkeit macht uns hier richtig Spaß. Unter uns Kolleginnen gibt es schon länger engagierte `Job-Radlerinnen´, wir verzichten auf gekaufte Getränke und haben zig Ideen,  im kommenden Frühjahr unser Außengelände stärker für den Gemüseanbau zu nutzen.“

***no title***

(von links:) Bliss Maseko, Sprachmittler aus Südafrika, mit Katharina Stanskas (SPA): Schneiden, reiben und backen auch auf Englisch

Weiterführende Links