Aktuelles

Zurück zur Übersicht

24.10.2019

Ein Mittwoch für die Zukunft

Knapp 400 Kolleg*innen trafen sich am 23. Oktober zur jährlichen Gesamtdienstversammlung der Brücke in der Mastbrooker Mehrzweckhalle. 

Neue Brücke-Mitarbeiter*innen gespannt auf die Aussprache

Für zahlreiche Kolleg*innen war diese Gesamtdienstversammlung die erste bei der Brücke; eine von ihnen war Denise Fenn: "Mal gucken, was kommt!"

Die Bilanz der Arbeit des vergangenen Jahres lässt sich auf die knappe Formel bringen: Gute Arbeit bringt gutes Geld und sichert Arbeitsplätze. Heike Rullmann bedankte sich in ihrer Rückschau bei den Teams der Brücke-Gruppe für ihr erfolgreiches Engagement.

Heike Rullmann, Vostand der Brücke Rendsburg-Eckernförde

Heike Rullmann zog eine positive Bilanz für das vergangene Jahr und erläuterte die zukünftigen Ziele

Die „starken Zahlen“ stellen auch die Basis dar für die notwendigen Investitionen der nächsten Jahre: Die Digitalisierung wird fortgeführt, Gebäude müssen um- und neugebaut werden und der Wettbewerb um neue Mitarbeiter*innen – vor allem im Pflegebereich – erfordert besondere Anstrengungen. Geschäftsführerin Gianna Rath appellierte: „Gute Leute kennen andere gute Leute. Nutzt bitte das zurecht ausgezeichnete, positive Bild der Brücke, um neue Kolleginnen und Kollegen zu gewinnen.“ – Im Bereich „Teilhabe“ wurde im Sommer eine Leistungsvereinbarung zur Betreuung von Menschen nun auch mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung abgeschlossen. Diese kann etwa Mieter*innen zu Gute kommen, die im neuen Wohnquartier der Brücke in der Rendsburger Kaiserstraße ein neues Zuhause finden werden. Zudem wird das neue Bundesteilhabegesetz im kommenden Jahr vor allem formale Umstellungen erzwingen, z. B. durch die Trennung von  Fach- und existenzsichernden Leistungen.der

Der „Brücke-Chor der Vielfalt“ sorgte vor der Veranstaltungspause für eine Lockerheit, die es ohne ihn den Vorjahren so nicht gab.

Es muss schon als Besonderheit festgehalten werden, wenn das Kollegium einer großen Firmengruppe während einer Dienstversammlung stehend klatscht und singt.

400 Brücke-Kolleg*innen in der Mastbrooker Mehrzweckhalle

Gute Stimmung bei den fast 400 Kolleg*innen

Die zweite Nachmittagshälfte war für das Thema „Klimaschutz bei der Brücke“ reserviert. Delegierte der „Fridays for future“-Initiative aus Rendsburg berichteten von ihren Erfahrungen und skizzierten ihre Vorstellung der klimafreundlichen Ausrichtung eines Unternehmens. Damit gaben sie den Anstoß für Diskussionen in acht Arbeitsgruppen.

„Das ist anspruchsvoll!“, war das Echo der Fridays for future-Gruppe, „wir werden `mal genau hinsehen, was Ihr daraus machen werdet.“ 

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen – Vorschläge für Sofortmaßnahmen und auch langfristige Ziele – wurden am Ende der Veranstaltung präsentiert. Diese Ideensammlung wird in der Klimaschutz-AG der Brücke (Mitmachen erwünscht!) weiter aufbereitet und als Grundlage eines Brücke-Klimaschutzkonzepts dienen.

Ideensammlung für den Klimaschutz bei der Brücke

Die Ideensammlung wird eine Grundlage für das Brücke-Klimaschutzkonzept sein.

die Brücke-Gesamtdienstversammlung dient auch dem Wiedersehen

Die Gesamtdienstversammlung ist ein fester Termin im Brücke-Jahreskalender - eine gute Gelegenheit auch zum Plausch und zum Wiedersehen.