Aktuelles

Zurück zur Übersicht

22.03.2019

Netzwerk „Gesundheit und soziale Versorgung“ gegründet

Mehr als 5.200 Menschen mit Fluchterfahrung wurden seit 2015 im Kreisgebiet aufgenommen. Deren gesundheitliche und soziale Situation steht im Mittelpunkt des neuen kreisweiten Netzwerks.

Sprache und Verständigung, Zugang zu speziellen Angeboten, Förderung von Selbsthilfeinitiativen, politische Mitsprache - das sind nur einige der Aufgaben, die durch einen regelmäßigen Austausch in dem neuen Netzwerk gefördert werden. Die Brücke hat gemeinsam mit Fachkräften aus anderen, unterschiedlichen Einrichtungen die Koordination übernommen. Regelmäßige Treffen mit wechselnden Themenschwerpunkten und die Beteiligung an einem Landesfachtag sind geplant. Interessierte sind herzlich willkommen.

Weiterführende Links