Aktuelles

Zurück zur Übersicht

04.01.2019

Ehrenamtlich gegen das Alleinsein

Einsamkeit zu Weihnachten ist für viele Menschen ein besonders beklemmender Gedanke.

Einsamkeit bleibt nicht ohne Folgen. Mehr als jeder zehnte Deutsche leidet unter dem Gefühl des Alleinseins. Das kann schwere Folgen für die Gesundheit haben. Betroffene sind wesentlich häufiger depressiv und entwickelten Ängste. Einsame gehen auch ungesünder mit sich und ihrem Körper um: Schlechtere Ernährung, mehr Tabak, mehr Alkohol, weniger Bewegung.

Gemeinsam im Wagenhaus

Weihnachtsessen im Wagenhaus

15 Klienten von „Brücke Pflege und Fördern ambulant“ folgten am 24.12.2018 der Einladung zum gemeinsamen Beisammensein. Im Wagenhaus gab es nach einer festlich zubereiteten Ente (mit Knödel und Rotkraut) einen Weihnachtsfilm – die Geschichte zur Entstehung des Liedes „Stille Nacht“ und anschließender Kaffee-und-Kuchen-Runde mit gemeinsamem Singen. Die Weihnachtsveranstaltung wurde durch den ehrenamtlichen Einsatz von vier Brücke-Kollegen*innen des ambulanten Pflegedienstes möglich – super! Herzlichen Dank.