Aktuelles

Zurück zur Übersicht

30.10.2018

Anerkennung – ganz nach oben!

Am 24. Oktober trafen sich mehr als 400 Mitarbeitende zur diesjährigen Gesamtdienstversammlung im Rendsburger Hohen Arsenal. 

Gesamtdienstversammlung_Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V.

Empfangen wurden sie von einer umfangreichen Tagesordnung: Workshops mit fünf Schwerpunktthemen unter der Leitidee Great place to work mit anschließender Auswertung und Präsentation, Rück- und Ausblicke auf die Arbeit der Brücke durch den Vorstand und – last but not least – abschließende Worte Klaus Mageschings, der im kommenden Jahr seinen Ruhestand antreten will.

Bereits 2012 wurde die Brücke Rendsburg-Eckernförde durch Great Place to Work ausgezeichnet. 2018 konnte sich die Brücke nun weiter in Bezug auf Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität verbessern und sich insgesamt innerhalb der „guten Arbeitgeber“ im oberen Bereich platzieren.

In den Workshops wurde erfragt, wie die Aspekte Glaubwürdigkeit, Fairness, Respekt, Teamgeist und Stolz in der täglichen Arbeit erlebt werden und welche Potenziale zur Verbesserung gesehen werden. „Anerkennung ganz nach oben!“, forderte ein Kollege für das Ranking aller Zielvorgaben. Er bestätigte damit die zentrale Erkenntnis aus dem sogenannten „Changemanagement“: Die Leistungsfähigkeit von Mitarbeitenden wird am stärksten von der Aufmerksamkeit und Offenheit beeinflusst. In ihrer Auswertung der Gesamtergebnisse der Workshops nahm Heike Rullmann diese Anregungen auf: „Transaparenz ist das Wort des Tages! Klare und deutliche Kommunikation macht unser Handeln erkennbar und glaubwürdig.“

Mit dem Ausscheiden Klaus Mageschings wird es einen Wechsel in der Führung der Brücke geben: Neben Heike Rullmann und Andreas Straub wird Gianna Rath als neue Geschäftsführerin dazugehören; sie übernimmt die Fachbereiche Teilhabe, Arbeitsförderung sowie Behandlungsleistungen. Klaus Magesching nutzte die für ihn letze Gesamtdienstversammlung für einen optimistischen Ausblick: Er sei im September 1987 zu einer „jungen, wachsenden Firma“ gekommen, die inzwischen ein „erwachsenes Unternehmen“ geworden sei. „Fachlich, organisatorisch, kulturell und ökomisch sind wir gut aufgestellt. Das ist ein Schatz und gleichzeitig ein Arbeitsauftrag im Sinne des Gemeinwesens.“

Cafeteria-Modell: Du hast die Wahl!
Das „Cafeteria-Modell“ ist ein Katalog zusätzlicher, freiwilliger Arbeitgeberleistungen. Hier noch einmal der Hinweis auf die während der Gesamtdienstversammlung empfohlene Informationsveranstaltung am 6.11.2018 von 9-12 Uhr & 16-19 Uhr im Pavillon der Büdelsdorfer Seniorenwohnanlage Am Park, Am Park 1, Büdelsdorf.