Aktuelles

Zurück zur Übersicht

07.09.2018

Was wird sich verändern?

50 Teilnehmer*innen aus ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen, deren Träger die Brücke und weitere regionale Anbieter sind, haben gemeinsam lebhaft über die zukünftige Pflegeausbildung und damit auch über die Zukunft der Pflege diskutiert. 

Anlass der Veranstaltung in der Büdelsdorfer Seniorenwohnanlage Am Park war das geplante Pflegeberufereformgesetz, das derzeit in den politischen Gremien der Bundesregierung diskutiert wird und dessen Eckdaten und Auswirkungen auf die Praxis  immer klarer werden.

Durch das neue Regelwerk ändern sich maßgeblich die Rahmenbedingungen in der Pflegeausbildung. Pflege erhält hier durch die Ausbildung auch in Deutschland die internationale Anerkennung.

Es wird eine gemeinsame Ausbildung aller drei Zweige (Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Altenpflege und Gesundheits- und Krankenpflege) geben, die dann in einer gemeinsamen Berufsbezeichnung Pflegefachfrau / Pflegefachmann mündet. Die Inhalte der Ausbildung sind darauf ausgerichtet, dass die Absolventen zukünftig für den immer schnelleren Wandel gewappnet sind.