Aktuelles

Zurück zur Übersicht

03.09.2018

Wohnraum für Frauen

Im März 2018 ist in der Brücke das Projekt Frauen_Wohnen  gestartet, das über einen Zeitraum von fünf Jahren vom Justizministerium finanziert wird. 

Es hat zum Ziel, Frauen mit Gewalterfahrung, die über das Frauenhaus oder eine Frauenberatungsstelle kommen, in neuen Wohnraum zu vermitteln, denn die schwierige Situation auf dem Wohnungsmarkt führt dazu, dass Frauen nach einem Aufenthalt in einem Frauenhaus oft erhebliche Probleme haben, eine angemessene und bezahlbare Wohnung zu finden. Sie bleiben oftmals länger als notwendig, auch wenn sie nicht mehr schutzbedürftig sind. Die Plätze stehen anderen Frauen und Kindern in Krisensituationen somit nicht zur Verfügung.

Die Brücke hat die Trägerschaft der Servicestelle Nord und ist für die Region Eider bis zur dänischen Grenze verantwortlich. Wir haben das Ziel, Kontakte zur Wohnungswirtschaft aufzubauen, die auch anderen Zielgruppen, die von uns betreut werden, langfristig zu Gute kommen. Angesiedelt ist das Projekt im Bereich Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, die Koordination liegt bei Susanne Jahn.