Aktuelles

Zurück zur Übersicht

28.06.2018

Familienbewußtsein ganz oben

Brücke Rendsburg-Eckernförde erhält zum dritten Mal die Auszeichnung für zeitgemäße Personalpolitik

Am 27. Juni bekam die Brücke Rendsburg-Eckernförde zum dritten Mal bescheinigt, dass sie zu den Unternehmen mit einer familienfreundlichen Personalpolitik gehört.

Brücke berufundfamilie

Aus den Händen der Schirmherrin Dr. Franziska Giffey (links), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, bekam Andrea Gonschior (Mitte) stellvertretend für das Brücke Management in Berlin die Auszeichnung: „Starke Familien brauchen familienfreundliche Unternehmen, in denen Wert auf eine familienfreundliche Unternehmenskultur gelegt wird. Eine familienfreundliche Unternehmenskultur ist ein zentraler Hebel zur Fachkräftesicherung und Fachkräftegewinnung. Die Rahmenbedingungen in den Unternehmen müssen so gestaltet sein, dass Beruf und Familie möglich sind, dass Eltern die Gewissheit haben, im Unternehmen als Persönlichkeiten mit Verantwortung für Kinder oder für zu pflegende Angehörige wahr- und ernstgenommen zu werden.“, so die Familienministerin.

Insgesamt 1.700 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen haben in Deutschland bislang das audit für sich genutzt. Die Brücke ist eine von 77 Institutionen, die bereits zum dritten Mal ausgezeichnet wurde.

„Wir merken, dass die Themenvielfalt der Vereinbarkeit, die noch nie so groß war wie jetzt, noch weiter wachsen wird – damit müssen wir Arbeitgeber umgehen lernen“, so Gonschior. So wird die Bedeutung der Digitalisierung und des schon jetzt wichtigen gelingenden Generationenmanagements stetig zunehmen. Auch das Stichwort Inklusion wird immer stärker in den Fokus der Vereinbarkeit rücken.

Hintergrundinfo: Die 1998 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründete berufundfamilie gGmbH gilt seit 20 Jahren bundesweit als herausragender Kompetenzträger in Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ihre Arbeit wird ebenfalls aus Mitteln des Bundes und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Sie ist der Ideen- und Impulsgeber in diesem Themenbereich und zentraler Akteur bei der Zertifizierung einer familienbewussten Personalpolitik.