Aktuelles

Zurück zur Übersicht

16.10.2017

„Beratungsstelle und lokale Koordinierungsstelle im Dialog“

so lautete der Titel eines Programmpunktes beim landesweiten Fachtag „ Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe heute“ in Neumünster. 

Als Vertreterin der Beratungsstelle im Kreis Rendsburg-Eckernförde unterhielt sich unsere Kollegin Huberta von Eberstein mit dem lokalen Koordinator beim Förderkreis Integration e.V. Plön Michael Paul über ihre unterschiedlichen Aufgaben und Angebote für die freiwilligen Unterstützerinnen und Helfer geflüchteter Menschen in Schleswig-Holstein.

Fast 250 ehren- und hauptamtlich engagierte Menschen in der Flüchtlingshilfe waren der Einladung des Sozialministeriums nach Neumünster gefolgt. Nach einem einleitenden Vortrag des Geschäftsführers des Bürgernetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Dr. Ansgar Klein stellten Huberta von Eberstein und Michael Paul dem Publikum in einem halbstündigen Dialog ihre unterschiedlichen Aufgabengebiete vor und beantworteten im Anschluss zahlreiche Fragen aus dem Publikum. Dabei wurde deutlich, dass lokale Koordination vor Ort den direkten Draht zu den Helferinnen und Helfern erfordert. Persönliche Beziehungen machen schnelle und unkomplizierte Unterstützung auch im Einzelfall möglich. 

Die Beratungsarbeit auf Kreisebene bedeutet in Ergänzung dazu den Aufbau und die Pflege von regionalen Netzwerken, Angebot und Bündelung von Fortbildungen oder auch die schnelle Weitergabe aktueller Informationen. In ganz Schleswig-Holstein fördert das Sozialministerium seit 2016 insgesamt 15 Kreisberatungsstellen und 26 lokale Koordinationsstellen in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe. 

Beratung für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Michael Paul, (links) Koordinierungsstelle ehrenamtliche Flüchtlingshilfe beim Förderkreis Integration e.V., Plön, Huberta von Eberstein 

Kontakt:
Huberta von Eberstein
Beratung für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Brücke Rendsburg-Eckernförde e.V.
Ahlmannstr. 2a | 24768 Rendsburg
Tel. 04331-13 23-234 | Fax 04331-13 23-65 | www.bruecke.org

Downloads