Aktuelles

Zurück zur Übersicht

07.06.2017

Öffnung für andere Kulturen

Müserref Musaoglu (Foto) aus dem ambulanten Team engagiert sich nun zusätzlich für ein Jahr in dem KIBIS-Projekt „Kultursensible Selbsthilfe“, das von der AOK finanziert wird. 

Müserref Musaoglu

Menschen mit ausländischen Wurzeln sind kaum in Selbsthilfegruppen aktiv. Neben sprachlichen Hemmnissen ist oft das mangelnde Wissen um die Arbeitsweise und Wirksamkeit der Selbsthilfegruppen das Hindernis. Müserref startet mit Kontaktaufnahme zu unterschiedlichen Organisationen von Menschen mit ausländischen Wurzeln. Zudem sind zweisprachige Vorträge zu Themen wie Diabetes, Krebs und Depressionen in Vorbereitung, um Interessierte in konkreten Lebenssituationen über die Möglichkeiten der Selbsthilfearbeit zu informieren. 

So können hoffentlich gemischt-sprachliche und muttersprachliche Gruppen initiiert sowie die bisherigen Gruppen für Migrantinnen und Migranten geöffnet werden.

www.kibis-rendsburg.de